Der Arztbesuch in Deutschland

9 Tipps für Ausländer in Deutschland

Zum Arzt gehen in Deutschland

Würdest du es glauben, wenn ich dir sage, dass Deutsche die Feuerwehr anrufen, wenn jemand einen Herzinfarkt hat? Nein? So ist es aber. Hier sind alle Fakten, die Ausländer wissen sollten, wenn sie einmal in Deutschland krank werden. Wo finde ich einen Arzt? Wann fahre ich zum Krankenhaus? Welche Notrufnummern gibt es in Deutschland?

#1 Ich bin krank. Aber es ist nachts / Sonntag. Was tue ich?

Stell dir Folgendes vor: Es ist Sonntag oder spät nachts und all Ärzte haben zu. Aber dir geht es schlecht, du fühlst dich krank oder hattest einen kleinen medizinischen Notfall. Was tust du also?

Am Wochenende oder nachts hast du immer die Möglichkeit einen ärztlichen Notfalldienst du rufen. Diesen erreichst du über die Telefonnummer 116 117. Diesen rufst du an, wenn du hohes Fieber hast; dich vielleicht geschnitten hast, aber nicht verblutest; oder sonstige Schmerzen hast, die nicht absolut akut sind. Über diese Rufnummer wird dann ein Arzt zu dir nach Hause geschickt. Der Arzt wird dich untersuchen. Wenn es schlimm ist, wird er dich ins Krankenhaus einweisen. Oft ist dies aber nicht der Fall.

Wenn es sich um eine lebensbedrohliche Situation handelt, ein Herzinfarkt, ein Schlaganfall, eine stark blutende Wunde, dann ist das ein medizinischer Notfall. Gehe zum nächsten Punkt, um zu sehen, was du in diesem Fall tun solltest.

#2 Notfall! Wen rufe ich bei einem medizinischen Notfall in Deutschland an?

Wenn du einen richtigen Notfall hast (also keine Erkältung), dann rufe die 112 an. Alternativ kannst du selbst direkt zum Krankenhaus in die Notfallaufnahme fahren. Wenn dein Fall nicht absolut akut und lebensgefährlich ist, musst du hier oft mehrere Stunden warten. In Deutschland sind Notfallaufnahmen oft überfüllt, weil viele Menschen ohne richtigen Grund dort hin gehen. Viele wissen nicht, dass sie auch die 116 117 anrufen können.

Witzigerweise rufst du über die 112 auch die Feuerwehr an. Also du rufst die 112 an, wenn es brennt UND auch wenn ein medizinischer Notfall vorliegt. Wenn du die Polizei verständigen möchtest, rufst du die 110 an!

Rufe 112 für einen Notfall an!

#3 Was für Ärzte gibt es in Deutschland?

Im deutschen Gesundheitssystem gibt es verschiedene Ärzte bzw. Doktoren. Wenn du neu in Deutschland bist, dann solltest du dir einen Allgemeinarzt (auch „Hausarzt“) suchen. Das ist dein erster Ansprechpartner, wenn du krank wirst. Der Allgemeinarzt wird dich an sogenannte Fachärzte weiterleiten, wenn er es nötig findet. Wenn du zum Beispiel Hautprobleme hast, dann wird dir dein Hausarzt eine „Überweisung“ zum Hautarzt (Dermatologen) geben. Wenn du Herzprobleme hast, wird du zum „Internisten“ oder „Kardiologen“ weitergeleitet.

Aber Achtung: Als Ausländer in Deutschland solltest du wissen, dass der Zahnarzt und der Frauenarzt eine besondere Rolle einnimmt. Wenn du Zahnschmerzen in Deutschland hast, dann gehst du direkt zum Zahnarzt. Du musst nicht vorher zum Allgemeinarzt. Normalerweise musst du in Deutschland 2 Mal im Jahr zum Zahnarzt zur Kontrolle. Ansonsten bezahlt die gesetzliche Krankenversicherung es nicht, wenn du mal Karies haben solltest.

Der Frauenarzt (Gynäkologe) ist auch besonders. Normalerweise gehen Frauen einmal im Jahr zur Kontrolle zum Frauenarzt in Deutschland. Man muss nicht vorher zum Allgemeinarzt gehen und braucht keine Überweisung für den Frauenarzt. Wenn du die „Anti-Baby-Pille“ (auch gennant „die Pille“) in Deutschland haben möchtest, brauchst du ein Rezept von dem Frauenarzt. Mit diesem Rezept kannst du zur Apotheke gehen und dir die „Anti-Baby-Pille“ kaufen. Normalerweise bezahlt die Krankenkasse die Pille nur für Schüler und Studenten. Danach musst du sie selber bezahlen. Sie kostet für eine Drei-Monats-Packung zwischen 15-35 Euro.

#4 Wie lange bekomme ich Gehalt, wenn ich krank bin?

Wenn du als Ausländer in Deutschland krank wirst und nicht arbeiten gehen kannst, dann bekommst du trotzdem weiterhin Gehalt. Das gilt auf jeden Fall, wenn du angestellt bist, in Deutschland sozialversichert bist und einen Arbeitgeber hast. In diesem Fall bekommst du bis zu sechs Wochen volles Gehalt. Wenn du länger als sechs Wochen krank bist, dann bekommst du nur noch „Krankengeld“. Dieses wird höchstens 78 Wochen ausgezahlt.

Wenn du selbstständig bist und krank wirst, bekommst du nicht automatisch Krankengeld oder wirst weiterbezahlt. Es kommt darauf an, ob du trotzdem gesetzlich oder privat sozialversichert bist. Hier kommt es auf deine individuelle Situation und die Verträge mit deinen Kunden an.

#5 Ich spreche nicht gut Deutsch. Gibt es Ärzte, die Englisch sprechen?

Ja, in Deutschland gibt es auch Ärzte und Doktoren, die Englisch sprechen. Wenn du herausfinden möchtest, wo es einen englischsprachigen Arzt in Deutschland gibt, benutze am besten Google. Tippe zum Beispiel Folgendes ein: „Englischer allgemeinarzt in München“.

Du wohnst in Berlin? Perfekt. Hier gibt es eine Webseite:www.aerzte-berlin.de. Auf dieser kannst du direkt nach einem Arzt suchen. Du kannst auch die Sprache vom Arzt auswählen, Englisch, Französisch, Chinesisch…

Wenn du in München, Hamburg, Köln, Stuttgart, Düsseldorf oder einen anderen Stadt wohnst und nach einem englischsprachigen Arzt suchst, dann hast du noch folgende Option: Werde Mitglied der AOK Krankenversicherung. Wenn du einen Termin bei einem englischsprachigen Arzt machen möchtest, dann rufst du die AOK Telefonhotline an. Die Mitarbeiter sprechen mehrere Sprachen. Ein Mitarbeiter der AOK wird für dich einen Arzt suchen und auch gleich einen Termin für dich machen. Das gilt auch für Fachärzte.

#6 Brauche ich in Deutschland einen Termin, um zum Arzt zu gehen?

Normalerweise brauchst du einen Termin für einen Arzttermin in Deutschland, ja. Das ist besonders der Fall, wenn es ein Routinebesuch ist oder kein Notfall. Du solltest deinen Termin früh machen. Denn manchmal musst du ein paar Wochen auf einen Termin warten. Bei bestimmten Fachärzten (wie Hautarzt, Zahnarzt oder Frauenarzt) musst du manchmal sogar mehrere Monate warten.

Wenn du einen „Krankenbescheid“ für deinen Arbeitgeber brauchst, dann musst du keinen Arzttermin haben. Wenn du morgens krank bist und nicht arbeiten gehen kannst, dann machst du Folgendes: Rufe deinen Allgemeinarzt sofort an und sage, dass du krank bist und nicht arbeiten gehen kannst. Dann fragst du, ob du morgens in die Wartestunde kommen kannst. Manchmal musst du dort etwas warten, aber du brauchst keinen Termin. Der Arzt wird dich untersuchen und dir eine Krankschreibung für den Arbeitgeber mitgeben. Diese Krankschreibung musst du deinem Chef bzw. Arbeitgeber überreichen, wenn du wieder gesund bist. Du kannst die Krankschreibung auch an deinen Arbeitgeber per Post schicken, wenn du etwas länger krank sein solltest.

Allgemein gilt: Wenn du dringend einen (Fach)Arzt sehen musst, dann kannst du auch ohne einen Termin hingehen. Du solltest aber vorher anrufen und nachfragen. Oft musst du mehrere Stunden warten.

#7 Muss ich als Ausländer in Deutschland krankenversichert sein?

Ja. Jeder Ausländer, der in Deutschland gemeldet ist, muss eine Krankenversicherung haben. Das ist im Gesetz geschrieben. Alle in Deutschland gemeldeten Menschen müssen krankenversichert sein.

#8 Ich habe private Krankenversicherung. Muss ich beim Arzt in bar bezahlen?

Wenn du in Deutschland privat versichert bist, dann bekommst du nach jedem Arzt- oder Krankenhausbesuch eine Rechnung. Diese Rechnung musst du selber bezahlen. Dann schickst du die Rechnung an deine Krankenversicherung. Diese wird dir die Summe auf dein Konto überweisen – je nachdem, was für einen Versicherungstarif du hast. Je nach Vertrag hast du eine „Eigenbeteiligung“. Das heißt, dass du bis zu einem bestimmten Betrag jedes Jahr deine Rechnungen selber zahlen musst. Erst über einen bestimmten Summe bezahlt deine Krankenkasse die Rechnung. Du hast noch kein Konto? Hier kannst du ein kostenloses Konto in Deutschland eröffnen.

Gleiches gilt für ein Rezept. Wenn du ein Medikament mit einem Rezept kaufen musst, dann bezahlst du es auch erst selber. Und dann wird dir der Betrag je nach Tarif von deiner privaten Versicherung zurückerstattet.

Achtung: Manchmal dauert es ein paar Wochen, bis deine private Krankenversicherung dir deine Rechnungen bezahlt.

#9 Ich bin gesetzlich krankenversichert. Wie funktioniert es mit der Bezahlung von Arztrechnungen?

Wenn du bei einer gesetzlichen Krankenkasse in Deutschland als Ausländer versichert bist, dann musst du nichts beim Arzt bezahlen. Du musst nur deine Gesundheitskarte mitbringen. Du bekommst keine Rechnungen vom Arzt. Nur für besondere Leistungen, die deine Krankenkasse nicht bezahlt.

Vor einer ärztlichen Maßnahme solltest du am besten bei deiner Krankenkasse nachfragen, ob sie das bezahlt. Die meisten Dinge werden übernommen, doch nicht alles. Beim Zahnarzt gibt es manchmal Zusatzleistungen, die du selber bezahlen musst. Wenn du schwanger bist, musst du beim Frauenarzt auch manche Tests selber zahlen. Auch die „Pille“, also eine Schwangerschaftsverhütung, wird nur bei Studenten und Schülern bezahlt.

Du fragst dich, ob Impfungen in Deutschland bezahlt werden? Bestimmte Impfungen werden immer von der Krankenkasse bezahlt. Mehr und mehr Krankenkassen bezahlen auch Impfungen für eine Reise, wie Gelbfieberimpfung. Dennoch solltest du dich vorher informieren.

Möchtest du etwas hinzufügen? Dann kontaktiere uns bitte. 

Wir sind ständig bemüht, genaue und aktuelle Informationen bereit zu stellen. Wir können jedoch keinerlei Gewähr und Haftung für die Korrektheit, Aktualität, Vollständigkeit oder Qualität der gemachten Angaben oder der bereit gestellten Informationen, auch derer, auf die verwiesen wird (z.B. über Links), übernehmen.

© 2015 Copyright, Expat Services UG (haftungsbeschränkt). Für den Inhalt dieser Website besteht Urheberrecht. Alle Rechte bleiben vorbehalten. Ohne vorherige schriftliche Zustimmung dürfen keine Angaben auf der Website, insbesondere keine Texte, Bilder oder Sound, vervielfältigt, verbreitet, öffentlich ausgestellt oder auf sonstige Weise verwertet werden.